Familienhunde

Nicht alle Hundehalter möchten sich einem Hundesport verpflichten oder Prüfungen ablegen und trotzdem mit ihrem Hund als Team zusammenwachsen- für sie ist die Familienhundegruppe die richtige Anlaufstelle.

 

Das Alter des Hundes spielt dabei keine Rolle, allerdings sollte der Hund einen gewissen Grundgehorsam mitbringen, da bei den Familienhunden das Grundlagentraining (Sitz, Platz, …) nicht im Vordergrund steht.

 

Wir stärken die Bindung und das Vertrauen Ihres Hundes zu Ihnen und auch umgekehrt lernen Sie Ihren Hund besser kennen und einschätzen. Dies geschieht durch eine Vielzahl an verschiedensten Übungen:

Auf dem Hundeplatz meistern wir gemeinsam Crossdogging- Parcours mit kniffligen Aufgaben, trainieren Mensch- Hund- Begegnungen, lernen unseren Hund zu lesen und darauf entsprechend zu reagieren.

Wir gehen gemeinsam in die Stadt, gehen schwimmen oder laufen zur Burg Hohennagold und bewältigen auf dem Weg dorthin verschiedene Aufgaben.

 

Unser Ziel:

Wir bieten Ihnen eine Vielzahl verschiedener Anreize, wie Sie Ihren Hund im Alltag beschäftigen können. Denn ein Hund, der beschäftigt ist, ist ein ausgelasteter Hund. Und ein ausgelasteter Hund ist ein zufriedener Hund, der seine Langeweile nicht durch Bellen, Zerstörungswut oder Unreinheit kompensieren muss.

 

Ansprechpartnerin Familienhunde:

Jasmin Pfeiffer 

 

Trainerinnen

Jasmin Pfeiffer, Carolin Wurster, Aline Baumgart

 

Übungszeiten

samstags 15:00 Uhr

Voraussetzungen: Grundgehorsam (Grundkommandos wie z. B. Sitz und Platz)

Ziele: Mensch und Hund wachsen als Team zusammen, Auslastung des Hundes